Moorherbst 2017 vom 24. September bis 1. Oktober

Niedersachsens Moore im Fokus

Zum zweiten Mal bieten Moor-Akteure mit der Aktionswoche Moorherbst in Niedersachsen eine Reihe an bunten Veranstaltungen an. Mit dabei sind Moorinformationszentren, Umweltbildungseinrichtungen und Umweltverbände. Die Besucher der landesweit stattfindenden Veranstaltungen können vom 24. September bis zum 1. Oktober den spannenden Lebensraum Moor direkt erleben.

Morgenstimmung im Moor

In der Aktionswoche geben die Umweltverbände BUND und NABU, eine Reihe von Umweltbildungseinrichtungen, Moorinformationszentren, Naturparks und andere Akteure mit ihren Veranstaltungen einen informativen und kurzweiligen Zugang zum Thema Moor. Denn Moore können Orte für interessante Naturerlebnisse, aber auch Orte der Erholung sein.

Gemeinsam wollen die verschiedenen Akteure zeigen, wie wertvoll und wie schön Niedersachsens Moore sind. Angeboten werden Moorführungen, Radtouren, Vorträge, Kulturveranstaltungen, Moorbahnfahrten und Naturschutz zum Mitmachen für Jung und Alt.

Über die Termine und Angebote können sich Interessierte unter www.moorherbst.de oder über die App Moor erleben in Niedersachsen Erleben in Niedersachsen“ informieren. Schirmherr der Aktionswoche ist Niedersachsen Umweltminister Stefan Wenzel.

Liste der beteiligten und unterstützenden Moor-Akteure:

– Biologische Station Osterholz
– BUND Niedersachsen / Bremen (und lokale Gruppen)
– EFMK / Moorwelten
– Emsland Moormuseum
– Mobilum – Mobile Umweltbildung
– Moorinformationszentrum Ahlenmoor
– Moorinformationszentrum Resse
– NABU Niedersachsen (und lokale Gruppen)
– Naturpark Bourtanger Moor
– Naturpark Steinhuder Meer
– Naturschutz- und Informationszentrum Goldenstedt
– NHB Niedersachsen
– Schneverdingen Touristik

Presseinfo der Biologischen Station Osterholz vom 11. September 2017

Mehr Informationen zur Aktionswoche Moorherbst in Niedersachsen finden Sie hier →