Moorherbst

2016-08-18  MoorIn 2016 und 2017 führen wir gemeinsam mit vielen Partnern unter dem Titel „Moorherbst in Niedersachsen“ niedersachsenweite Aktionswochen durch. Damit wollen wir auf die große Bedeutung der Moore für den Natur- und Klimaschutz aufmerksam machen. Wir würden uns freuen, wenn sich weitere Moorakteure an den Aktionswochen beteiligen würden.

Moorherbst 2017
Der Moorherbst 2017 findet in der Zeit vom 24. September bis zum 1. Oktober statt. Wollen Sie sich beteiligen oder haben Sie Fragen, dann melden Sie sich doch bei uns. Gerne über unser Kontaktformular→ oder telefonisch unter 04791/ 96 56 990. Als Schirmherren für den Moorherbst 2017 konnten wir den niedersächsischen Umweltminister Stefan Wenzel gewinnen. Lesen Sie hier sein Grußwort →

Moorherbst 2016
VeranstaltungskalenderViele kleine und große Moor-Akteure – vom Internationalen Naturpark Bourtanger Moor bis zur NABU Kreisgruppe Gifhorn und vom Winser Heimatverein bis zum Moorinformationszentrum Wedemark-Resse – waren mit dabei. Hier erfahren Sie mehr über den Moorherbst 2016. →

Moore sind etwas besonderes
Moore sind nützliche und spannende Lebensräume, nicht nur für die hier lebenden Tiere und Pflanzen. Auch wir Menschen profitieren von Mooren. Sie helfen uns als CO2-Senken beim Klimaschutz und sie wirken regulierend auf den Wasserhaushalt und das regionale Klima. Zudem dienen sie als Filter von Schad- und Nährstoffen und ihnen kommt eine wichtige Archivfunktion u.a. für die Archäologie (z.B. Siedlungsgeschichte) zu. Darüber hinaus sind Moore auch Erlebnis- und Erholungsräume.

Genügend Gründe also, um im Rahmen des Moorherbstes mal einen oder auch zwei Blicke ins Moor zu werfen.

Die beteiligten Moor-Akteure:
bi logos