Mehr als 120 Moorerlebnisse

Moor erleben in Niedersachsen – die Smartphone-App für den Moorschutz

Hannover, Osterholz-Scharmbeck, 2. Juni 2017 – Seit Ende letzten Jahres ist die App „Moor erleben in Niedersachsen“ in den App Stores von Apple und Google erhältlich. Die App soll die Anwender ins nächste Moor locken. Nicht um darin zu versinken – was nebenbei erwähnt, ein Mythos ist – sondern um einen spannenden und nützlichen Lebensraum kennen zu lernen. Die App wurde im Rahmen des Projekts „Moorschutz in Niedersachsen“ (MooNi) für die Biologische Station Osterholz e.V. entwickelt. Mittlerweile können mit ihr Daten zu mehr als 120 Moorerlebnissen abgerufen werden.

„Mit der App „Moor erleben in Niedersachsen“ möchten wir auf diesen besonderen Lebensraum aufmerksam machen und Menschen die Möglichkeit geben, diesen besser kennen zu lernen,“ erläutert Projektleiter Jörgen Birkhan die Ziele. Die Nutzer können die niedersächsischen Moor-Erlebnisse mit Hilfe der GPS-Koordinaten schnell finden. Dies sind Moorerlebnispfade, historische Moorbahnen, interessante Wanderungen oder Radtouren durch und entlang von Moorgebieten, tolle Aussichtspunkte Umweltbildungsangebote für Jung und Alt, Moorinformationszentren oder Veranstaltungen. Das Angebot an Moor-Erlebnissen wird laufend erweitert.

„Moor erleben in Niedersachsen“ bietet aber auch allgemeine Informationen und neueste Meldungen zum Thema Moor. Dies können Termine von Moorführungen, Hinweise auf Medienbeiträge oder Beiträge zum Moorschutz sein.

Und es lohnt sich die verschiedenen Moor-Erlebnisse auch mal auszuprobieren, denn Moore sind faszinierende und wertvolle Lebensräume. Sie bieten seltenen und geschützten Arten wie Sonnentau, Moorfröschen oder Kiebitzen ein Zuhause. Gleichzeitig sind sie als Kohlenstoffspeicher wichtig für den Klimaschutz.

Die Smartphone App ist im Google-Play Store und im Apple Store kostenlos erhältlich. Die Android-Version kann zusätzlich auf der Internetseite www.moo-ni.de herunter geladen werden. Die Smartphone-App wurde mit Hilfe der Software-Entwickler von Orlyapps entwickelt.

HINTERGRUND „Moorschutz in Niedersachsen“ (MooNi):
Mit Umweltbildungsinstrumenten und einer unterstützenden Öffentlichkeitsarbeit wollen wir Wissen über den Nutzen und die Dringlichkeit des Moorschutzes vermitteln. Das Projekt wird durch die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung gefördert. MooNi ist ein Projekt der Biologischen Station Osterholz e.V. Projektpartner sind der NABU Niedersachsen, die BUND-Landesverbände Bremen und Niedersachsen, der Niedersächsischer Heimatbund (NHB) sowie neun niedersächsische Umweltbildungseinrichtungen.

Ansprechpartner: Jörgen Birkhan, Telefon: 04791/ 96 56 99-4, E-Mail: birkhan@biologische-station-osterholz.de

Mehr Informationen zur MooNi-App finden Sie hier →