Vortrag über ökologisches Weltbild in Wagenfeld

Unter dem Titel „Mensch und Erde am Beginn des 21. Jahrhunderts“ wird der Träger des „Alternativen Nobelpreises“, Prof. Michael Succow, am 29. September um 19.30 Uhr in den Moorwelten in Wagenfeld-Ströhen ein ökologisches Weltbild vorstellen.

Der Referent:
Der deutsche Moor-Ökologe und Agrarwissenschaftler Michael Succow ist einer der renommiertesten Umwelt- und Naturschützer Europas. „Für sein beispielhaftes Engagement zum Schutz wichtiger Ökosysteme und Areale von außergewöhnlichem ökologischen Wert für künftige Generationen“ wurde er 1997 mit dem „Alternativen Nobelpreis“ ausgezeichnet.

Veranstaltungsort:
Der Vortrag findet statt in den MOORWELTEN (Europäisches Fachzentrum Moor und Klima), Auf dem Sande 11, in Wagenfeld-Ströhen. Der Eintritt ist frei.

Mehr Informationen zur Veranstaltung.