Deutscher Nachhaltigkeitspreis für Paludikultur-Forschung

VIP – Vorpommern Initiative Paludikultur wurde in Düsseldorf mit dem Forschungspreis 2013 ausgezeichnet.

Auch 2013 prämierte das BMBF ein anwendungsnahes Forschungsprojekt, das geeignet ist, Deutschlands führende Position in den Bereichen Klima, Energie, Ressourcen und Umwelttechnologien sowie bei nachhaltiger Unternehmensführung zu erhalten und auszubauen.

Gegen etwa 70 Mitbewerber um den nationalen Forschungspreis „Nachhaltige Entwicklungen“ setzte sich die Vorpommern Initiative Paludikultur durch, die einen Paradigmenwechsel in der Bewirtschaftung von Mooren einläuten will: Wissenschaftler der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald zeigen, dass man Moore auch nass – also standortgerecht – nutzen und damit sogar Geld verdienen kann. Die nasse Nutzung der Moore (Paludikultur) hat entscheidende Vorteile: Der Torfkörper bleibt erhalten; Klima und Umwelt werden geschont.

Quelle: www.nachhaltigkeitspreis.de, 26.11.2013

Hier geht es zur Projektseite