Ehrenamtspreis Naturschutz für Moorschützer

Pressemitteilung der Bingo-Umweltstiftung:

Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung verleiht am 9. September den Niedersächsischen Ehrenamtspreis im Naturschutz an zwei Moorschützer aus Hannover und Hambergen.

HANNOVER. Der diesjährige Preis der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung zeichnet zwei Ehrenamtliche aus, die sich seit mehr als 40 Jahren im Schutz niedersächsischer Moore engagieren. In diesem Jahr wird der Preis geteilt, da es sich „um zwei außergewöhnliche Persönlichkeiten mit umfangreichen Aktivitäten und Kenntnissen handelt“, so Anne Zachow, Vorstandsvorsitzende der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung und gleichzeitig Jury-Vorsitzende.

Jürgen Röper ist ein im Raum Hambergen aktiver Naturschützer, der immer wieder Freiwillige motiviert, Moorflächen zu entkusseln (Entfernung aufwachsender Bäume und Büsche) oder Entwässerungsgräben zu verschließen. Nur so bleibt das zum Moorwachstum erforderliche Wasser in der Fläche. Auf diese Erfordernisse hat Dr. Reinhard Löhmer, der Preisträger aus dem Landkreis Nienburg, mit seiner Forschung Ende der Siebziger Jahre und in den frühen Achtziger Jahren hingewiesen. Damit leistete er einen wesentlichen Beitrag zur Wertschätzung des Ökosystems Moor.

Die Preisträger Dr. Reinhard Löhmer (2. v.l.) und Jürgen Röper (3. v.l.) mit dem Niedersächsischen Umweltminister Stefan Wenzel und der Vorstandsvorsitzenden der NBU, Anne Zachow.

Die Preisträger Dr. Reinhard Löhmer (2. v.l.) und Jürgen Röper (3. v.l.) mit dem Niedersächsischen Umweltminister Stefan Wenzel und der Vorstandsvorsitzenden der NBU, Anne Zachow.

Das Thema Moor ist in Niedersachsen zentral, was sich auch darin zeigt, dass mehr Einreichungen als bei den Preisverleihungen in den Vorjahren eingegangen sind. Dabei zeigt sich eine große Bandbreite an Aktivitäten seitens der Ehrenamtlichen. Diese haben sich sowohl in der Umweltbildung und beim Verschließen von Entwässerungskanälen hervorgetan, wie auch Beobachtungsmöglichkeiten und Exkursionen in die heimischen Moore geboten, Flächenankäufe getätigt und Einflussmöglichkeiten auf hoheitliche Planungen genommen. Diese Unterschiedlichkeit wurde im Rahmen des Festaktes durch den Umweltminister Stefan Wenzel gewürdigt, der die Rolle der Ehrenamtlichen beim zukünftigen Moorschutz des Landes Niedersachsen hervorhob.

Mit dem Niedersächsischen Ehrenamtspreis will die Bingo-Umweltstiftung „das herausragende und beispielhafte ehrenamtliche Engagement zum Wohle der Natur und zur Förderung der Umweltbildung anerkennen“, so Anne Zachow. Schließlich brauche die heimische Natur Menschen wie Dr. Reinhard Löhmer und Jürgen Röper!