Unterschriftenaktion gegen Torfabbau in Gnarrenburg

Bürgerinitiative will Torfabbau stoppen

Die „Bürgerinitiative zum Erhalt unserer Moore“ übergibt eine Unterschriftsammlung an Rotenburgs Landrat Hermann Luttmann. Etwa 2.300 Unterzeichner aus Gnarrenburg und Umgebung setzen sich damit für ein Moratorium der neuen niedersächsischen Landesregierung ein, das neue Torfabbaugenehmigungen in Niedersachsen untersagt.

Einstimmig hatte sich bereits der Rotenburger Kreistag gegen neue Torfabbaugenehmigungen in Niedersachsen ausgesprochen. Im Gnarrenburger Moor sieht die Landesraumordnung ein „Voranggebiet für den Torfabbau“ vor. Die neugegründete Firma „Torfwerk Sandbostel“ will dort auf zunächst 200 Hektar Torf abbauen und dafür in Mahl- und Siebanlagen investieren. Noch liegt kein Antrag auf eine Abbaugenehmigung bei der Kreisverwaltung vor, erklärte Landrat Luttmann in einem NDR-Interview. Wenn die Landesregierung Entscheidungen über neue Torfabbaugenehmigungen nicht aufschiebt, müsste die Kreisverwaltung – falls alle übrigen Anforderungen des Torfwerks erfüllt seien – einem entsprechenden Antrag zustimmen.

Quelle: RadioBremen, 21.03.2013