Projektbeirat „Hannoversche Moorgeest“ gegründet

HANNOVER. Der Beirat „Hannoversche Moorgeest“ ist nun komplett: Elf Personen beraten und begleiten das ambitionierte Projekt – nämlich die Wiedervernässung des Hochmoorkomplexes Helstorfer, Otternhagener, Bissendorfer und Schwarzes Moor. Der Beirat wurde anlässlich des im September 2012 gestarteten EU-kofinanzierten LIFE+-Projektes gegründet. In den kommenden elf Jahren soll im Rahmen dieses Naturschutzprojektes der gestörte Wasserhaushalt in den vier Mooren regeneriert werden. Bei hochmoortypisch hohen Wasserständen kann zukünftig wieder ein Moorwachstum stattfinden, von dem die moortypischen Tier- und Pflanzenarten profitieren. Der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) leitet das Projekt und setzt die einzelnen Schritte im Auftrag des Niedersächsischen Ministeriums für Umwelt, Energie und Klimaschutz um.

Der Projektbeirat wird das EU-Projekt über die gesamte Laufzeit begleiten. Dieses Praktikerforum soll gewährleisten, dass die Interessen aller relevanten Nutzergruppen im Projektumfeld Berücksichtigung finden. Dazu halten der Beirat, der NLWKN sowie die Region Hannover als Projektpartner engen Kontakt. Vornehmliches Ziel der Zusammenarbeit ist es, Naturschutz- und Nutzerinteressen möglichst in Einklang zu bringen, Probleme und Fragestellungen gemeinsam zu erörtern und möglichst einvernehmliche Lösungsvorschläge zu erarbeiten.

Quelle: PM des Nds. Ministeriums für Umwelt, Energie und Klimaschutz, 26.2.2013

Weitere Informationen