Blick ins Allgäu: Moorschutz und Tourismus

Quelle: Landkreis Ostallgäu, Mitteilung vom 11.12.2012

Allgäuer Moorallianz wird Leitprojekt: Auszeichnung für Umweltkompetenz im Moorschutz

Vom Förderverein KUMAS-Kompetenzzentrum Umwelt e. V. wurde der Zweckverband Allgäuer Moorallianz bei der Auszeichnungsfeier in Höchstädt als eines von drei Leitprojekten ausgezeichnet. Landrat Johann Fleschhut, Vorsitzender des Zweckverbandes, nahm zusammen mit Projektleiter Günter Riegel die Urkunde von KUMAS-Vorstandsmitglied Walter Ernst entgegen. (…)

„Die Auszeichnung als KUMAS-Leitprojekt ist eine schöne Bestätigung und bestärkt uns in dem Ziel, bundesweit eine Modellregion für den Moorschutz zu werden“, freute sich Landrat Johann Fleschhut bei der Übergabe. „Unsere Kompetenz im Moorschutz stärkt unser Image als Urlaubslandschaft mit intakter Natur – und dient daher auch dem Tourismus“, so Fleschhut weiter. Außerdem sei die aktive Beteiligung und Förderung der Landwirtschaft eine „tragende Säule“ der Moorallianz.

Die Allgäuer Moore zählen wegen der Großflächigkeit, der Vielfalt an Moortypen und der artenreichen Pflanzen- und Tierwelt zu den wertvollsten Moorlandschaften in Mitteleuropa. Mit Mitteln aus der Bundesförderung chance.natur und des Bayerischen Umweltministeriums will die Allgäuer Moorallianz die typischen Moorlandschaften bewahren, entwässerte Moore wiedervernässen – und dadurch die wichtige Funktion der Moore für den Klimaschutz stärken. Denn in intakten Mooren wird Kohlenstoff im Torf dauerhaft gespeichert. Entwässerte Moore sind dagegen eine CO2-Quelle. In Zusammenarbeit mit den Landwirten aus der Region werden die typischen Nutzungen, etwa die Mahd der Streuwiesen, gefördert und so die Artenvielfalt der Landschaft erhalten. Angebote für ein naturverträgliches Moor-Erlebnis leisten einen wertvollen Beitrag für Naherholung und Tourismus in der Region.

Moore zählen zu den am stärksten gefährdeten Biotoptypen in Deutschland. Daher besteht dringender Handlungsbedarf. Aktuelle Forschungen des Bundesamtes für Naturschutz belegen, dass Moorprojekte neben dem Schutz der biologischen Vielfalt weitere wichtige Funktionen erfüllen: durch Vermeidung von Treibhausgasemissionen leisten sie einen effizienten Beitrag zum Klimaschutz.